haus-bernd.de

Das ist unser Bernd in Oberhavel

By

Traufkante setzen

Natürlich muss ums Haus eine Traufkante bzw. Spritzschutz gezogen werden. Wir haben uns für Kieselsteine der Größe 16/32 entschieden. Diese Steine sind sehr beliebt als Spritzschutz und im Kieswerk für ca. 30€/t zu bekommen. Als Borde haben wir Rasenkantsteine in Anthrazit gewählt. Wie bei allen anderen Umrandungen auch. Sie sind zwar ein paar Cent teurer als die betongrauen aber sehen auch schicker aus. Die Borde wurde mit ca. 30cm Abstand vom Haus gesetzt damit die Umrandung später auch optisch wirkt. Diesmal haben wir peinlich genau darauf geachtet auch alle Leerrohre und Kabel ordentlich unter der Borde durch zu führen. Da unser Wasser aus der Zisterne nicht zum trinken geeignet ist möchte ich im Garten eine extra Trinkwasserleitung haben. Alleine schon um das Obst und Gemüse vor dem Verzehr einmal kurz abzuspülen. Als die Borde stand wurde noch ein Unkrautfließ verlegt und anschließend die Kiesel aufgefüllt.

 


 

By

Der erste von vielen Sandbergen

Um den Sand der anfällt wenn Akost loslegt muss man sich selber kümmern. Der Berg hier ist nur vom Fundament machen entstanden. Die Entsorgungskosten von hätten hier bei ein paar tausend Euro gelegen wenn wir es durch eine Firma hätten abholen lassen. Zum Glück hatten wir im hinteren Teil des Grundstücks sehr viel Platz. Deswegen haben wir uns entschieden den Berg so gleichmäßig wie möglich zu verteilen. Als wir fertig waren sah es aus als wenn der Berg nie existiert hätte.

 

Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht das noch viele Berge anfallen werden. Nach dem der Berg verteilt war überkam uns auch kurz der Übermut und wir wollten wenigsten vor der Terrasse Rollrasen verlegen. Bei uns im Nachbardorf wird der angebaut. Wir dachten so an 100 – 150 qm. Letztendlich scheiterte es an der Lieferfirma die uns nicht sofort was verkaufen konnte. Wir bekamen nach ca. einer Woche ein schriftl. Angebot. Da war bei uns der Anflug von Wahnsinn aber auch schon wieder vorbei. Letztendlich haben wir alles von Hand geebnet, geharkt und gesät.

 

 

Etliche Kubik möchten verteilt werden.

Schon gut wenn man Freunde mit dem passendem Werkzeug hat.

Schöne Ansicht von Oben.

Fast geschafft.

Als wenn nichts gewesen wäre.

 

By

Türzargen und Fensterbretter

Wie alle Handwerker von Akost gibt auch der Tischler ordentlich Gas und baut uns am 06.01.16 Innentüren ein. Die Außentür im HWR ist auch drin. Auch die Fenster hat er verkleidet. Die Innentüren sind in der Version: Tradition 03 (Standard). Sämtliche Holztüren, Leisten, Türrahmen und Treppen haben wir in der Kieferoptik gewählt. Als Drückergarnituren haben wir Alu Matt oder Stahl matt montieren lassen. goldfarbende Elemente haben sowas altbackendes.

 

Nachträglich haben wir uns dann doch für die Windfänger an den Außentüren entschieden. Bei der Bemusterung waren wir uns nicht klar wie praktisch diese Teile sind. Sie verhindern das bei starkem Wind oder Zug einem die Außentür aus der Hand reißt und irgendwo gegen schlägt. Durch die Witterung aktuell hat es dann doch ganz gut gewindet auf der Baustelle. Da reißt es einem mal schnell die Tür aus der Hand. Die Teile kosten ca. 90€. Eine Delle in der Hauswand oder kaputte Außentür wäre sicherlich teurer.

 

HWR-Tür

HWR-Tür

 

Verkleidung Terrassentür.

Verkleidung Terrassentür.

 

Blumenfenster

Blumenfenster

 

Die Tür zur Wohnstube.

Die Tür zur Wohnstube.

 

By

Erdaushub für die Bodenplatte

Heute rief mich der Hr. Joppa an. Bauleiter der ersten Phase. Der Termin für Montag 19.10.15 steht. Es soll der Aushub für die Bodenplatte gemacht werden. Bei Akos sind in der Bauleistungsbeschreibung nur 20cm inklusive dafür vorgesehen. Bis jetzt habe ich noch keinen kennengelernt bei dem das reicht. Bei uns müssen 10cm mehr ausgehoben werden. Dies sind natürlich Zusatzkosten. Bei uns ca. 1.000 €.

Laut Bauleistungsbeschreibung bleibt der gesamte Erdaushub auf dem Grundstück und wird nicht abgefahren. Dies ist für jeden Bauherren wichtig zu wissen.

Hier handelt es sich (zumindest bei uns) um gute 60 m³ Erde. 60m³ Erde sind gleich ca. 60.000l. Eine normale Schubkarre schafft ca. 80l. Das sind dann ca. 750 Schubkarren voll um die Erde los zu werden oder zu verteilen. Was für eine Freude. Ein Entsorger aus der Umgebung verlangt ca. 1.800 € für das Aufladen und Entsorgen. Mal gucken wie ich das Problem angehe.