haus-bernd.de

Das ist unser Bernd in Oberhavel

By

Wer finanziert mir meine Immobilie?

Das wird so einer der ersten Gedanken sein wenn man sich mit Wohneigentum beschäftigt. Da gibt es im Internet schon eine Menge Information dazu. Aber keine ersetzt das persönliche Gespräch. Wir haben uns dazu mit verschiedenen Banken zusammengesetzt. Geworden ist es letztendlich die Mittelbrandenburgische Sparkasse. Hier stimmte einfach das gesamt Paket. Außerdem ist sie auch unsere Hausbank.

 

Im ersten Gespräch wird meist nur ein paar Eckdaten abgeklopft. Hier geht es um Eigenkapital, Gehalt, Höhe der Rate, Laufzeit, Zinsbindung, Höhe des gesamt Kredites, etc. Dann werden eine große Menge Zahlen auf Papier gebracht und das war es auch schon. Das lässt man auf sich wirken und schaut ob das so im Groben für einen selbst passt. Nebenbei haben wir alle benötigten Unterlagen zusammen gesammelt. Bei so einer Finanzierung will die Bank schon alles sehr genau wissen. Hier kann uns sollte man auch mit offenen Karten spielen. Die Bank ist ja nicht der Feind sondern dein Geschäftspartner. In unserem Fall haben wir auch noch viele sehr nützliche Tipps zur Auswahl der Baufirma bekommen. Auch haben wir einige Tipps zu den benötigten Versicherung während der Bauphase umgesetzt.

 

Wichtige Sachen die man selbst schon mal im Vorfeld abklopfen kann:

  • Schufa
  • Gehaltsscheine der letzten drei Monate
  • Gültige Personalausweise
  • Andere laufende Kredite / Verbindlichkeiten

 

Wir haben uns ein paar Tage Zeit genommen und alles tausendmal hin und her gerechnet. Man bekommt auch ein gutes Gefühl dafür wie sich das Kreditkonstrukt verändert falls man sich doch noch ein paar Extras leisten möchte oder nicht. In unserem konkreten Fall war es so was wie z.B. die Überdachte Terrasse (im Nachhinein ist sie für uns ein absolutes Must Have). In unserer Ausführung kostet sie einen kleinen 5-stelligen Betrag. Dies ist auf den gesamt Finanzierungsbedarf gesehen nicht wirklich viel und macht in der monatlichen Rate vielleicht ca. 20€ aus.

 

Anschließend sind wir wieder zur MBS und haben noch gefühlte 100 Fragen gestellt und beantwortet bekommen. Unsere Beraterin hat alle benötigten Unterlagen erhalten und weitergeleitet. Sie konnte uns auch schon sagen ob die Finanzierung durchgeht oder ob es Probleme geben könnte. Nach ein paar Tagen hatten wir das positive Ergebnis im Briefkasten.

 

Wie ich in einem anderen Artikel schon geschrieben habe ist bei uns nur die zinsfreie Bereitstellungszeit mit 6 Monaten ein wenig kurz ausgefallen. Auch wenn Akost wahnsinnig schnell und zuverlässig ist sind in unserem Fall von Kredit Zusage bis zum letzten Abrufen der Restsumme von der Bank ein Jahr vergangen. Zeitfresser bei uns waren Grundstückskauf, Notar, Bauantrag, Bauunterlagen etc. Alles solch theoretischen Dinge die erledigt werden müssen bis endlich mit dem Bau begonnen werden konnte.

3 Responses to Wer finanziert mir meine Immobilie?

  1. Laumee says:

    Hallo Micha,

    ich kann das nur bestätigen, denn wir sind am Ende auch bei der Sparkasse gelandet. Der persönliche Kontakt ist durch nichts zu ersetzen. 🙂

    Viele Grüße
    Laumee

  2. Holzhaus2015 says:

    Hallo Micha und Laumee,
    willkommen im Club. Wir hatten auch mehrere Beratungsgespräche bei verschiedenen Banken und fühlten uns bei der Sparkasse am besten aufgehoben.
    So hielt es die Berliner Volksbank nicht mal für nötig, uns über die KFW-Förderung zu informieren.
    Bis jetzt haben wir unsere Entscheidung auch nicht bereut.
    Liebe Grüße
    Solvejg

  3. Micha says:

    Dann haben wir alle ja alles richtig gemacht 🙂
    Beste Bank und Bester Häuslebauer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: